Berliner Zeitung 18.10.2017:

Gewerbetreibende setzen Zeichen gegen Gentrifizierung

In Kreuzberg wollen am Mittwochabend Gewerbetreibende ein Zeichen gegen die Gentrifizierung setzen.


Tagesspiegel 18.10.2017:

Kiez Oranienstraße verdunkelt Schaufenster — aus Protest

Die Händler der Oranienstraße verdunkeln am Mittwoch ihre Geschäfte. Sie protestieren für einen wirksamen Gewerbemieterschutz in Kreuzberg.
taz 18.10.2017:

Für 60 Tage Vermieter sein

Das bisherige Verbot von Ferienwohnungen blieb weitestgehend wirkungslos. Der Senat will das ändern — und die Vermietung auf Zeit erlauben.


MieterEcho online 13.10.2017:

Senat will Vermietung für 60 Tage im Jahr legalisieren

Ca. 50 Interessierte folgten am Donnerstag einer Einladung der Bezirksgruppe Schöneberg der Berliner Mietergemeinschaft zu einer Diskussionsveranstaltung über die Zweckentfremdung von Wohnraum in Berlin.

Tagesspiegel 18.10.2017:

Berlins Wohnungsnot ist das Ergebnis rot-rot-grüner Politik

Im wachsenden Berlin werden viel zu wenig Wohnungen gebaut. Ein Jahr Rot-Rot-Grün war ein verlorenes Jahr für Wohnungssuchende. Ein Kommentar.
Tagesspiegel 18.10.2017:

1000 Wohnungen: Das 220-Millionen-Euro-Projekt an der Havel

An der Parkstraße entsteht rund um die alten Speicher ein neuer Kiez. Es sind Wohnungen geplant, Lofts, Ateliers, eine Kita.
neues deutschland 18.10.2017:

Senat entwickelt Neubaustrategie

Erste Etappe zum Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030 wurde am Dienstag abgeschlossen.


taz 17.10.2017:

Schon hintendran

Der Senat will bis 2021 jährlich 20.000 Wohnungen bauen lassen. Doch dieses Jahr gibt es erst 15.000 Baugenehmigungen.


Tagesspiegel 17.10.2017:

Lompscher will Platz für 15.000 Wohnungen mehr als geplant schaffen

Mit der Bevölkerung wächst die Wohnungsnot. Senatorin Katrin Lompscher will den "Stadtentwicklungsplan" für Berlin überarbeiten. Auch die Berliner sollen beteiligt werden.


Berliner Morgenpost 17.10.2017:

Berlin braucht 200 000 zusätzliche Wohnungen: Flächen rar

In der Hauptstadt noch eine preiswerte Wohnung zu finden, ist mancherorts so wahrscheinlich wie ein Lottogewinn. Dennoch zieht es viele Zuzügler nach Berlin. Nun machen neuen Zahlen die Dramatik der Entwicklung deutlich.


Berliner Zeitung 17.10.2017:

Berlin benötigt 194.000 neue Wohnungen bis 2030

Berlin wächst: Bis zum Jahr 2030 werden aufgrund des Zuzugs in die Stadt und des aufgelaufenen Nachholbedarfs rund 194.000 neue Wohnungen benötigt.


Berliner Zeitung 17.10.2017:

Berlin braucht mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau

Rein rechnerisch scheint alles klar: In Berlin müssen bis zum Jahr 2030 insgesamt 194.000 Wohnungen errichtet werden, um den Bedarf durch die wachsende Stadt abzudecken. Ein Kommentar.

taz 17.10.2017:

Begegnungen auf Augenhöhe

Selbstorganisiert und unabhängig funktioniert der Kälteschutz im Mehringhof. Für die kommende Wintersaison werden noch Freiwillige gesucht.
Tagesspiegel 16.10.2017:

5 200 Euro pro Quadratmeter sind ein Schnäppchen

Etliche hochpreisige Neubauprojekte innerhalb des S-Bahn-Rings buhlen um solvente Käufer. Eine Übersicht.
Tagesspiegel 16.10.2017:

Kein Platz für indische Programmierer

Ausländische Fachkräfte verzweifeln bei der Wohnungssuche in Berlin. Firmen und Verbände beklagen einen Standortnachteil infolge der Diskriminierung durch Vermieter.
Tagesspiegel 16.10.2017:

Das Nachmessen der Wohnfläche kann sich für den Mieter rechnen

Vor allem bei Altbauwohnungen stimmt die vom Vermieter angegebene Größe oft nicht. Ist die Wohnung zu klein, kann unter Umständen die Miete gemindert werden.
Tagesspiegel 16.10.2017:

Wie geplante Wohntürme das Zentrum der Stadt verändern

Der Alex soll künftig entkommerzialisiert und zugänglicher werden. Auch das Umfeld muss dem Rechnung tragen.
Berliner Zeitung 16.10.2017:

Andrej Holm arbeitet als Berater für den Senat

Nach seinem Rücktritt als Baustaatssekretär ist der stasibelastete Stadtsoziologe Andrej Holm erneut für den Berliner Senat tätig.